Einleitung

Die Drow Dynastie Despana ist eine Rollenspielgilde auf Drachenfels. Um es klar und deutlich auszudrücken: wir sind Rollenspieler und legen Wert auf Rollenspiel. Falls Du zu Despana kommen möchtest, weil es gerade „cool“ ist oder weil Despana gerade einmal eine Glückssträhne im PvP hat, dann bist Du bei uns definitiv falsch. PvP mag zum RP gehören, aber wir machen kein RP, damit es zum PvP führt. Oft versuchen wir Drow, die wir oft zahlen- oder kräftemäßig einfach unterlegen sind, eher, einen Kampf zu vermeiden oder zumindest jeden unfairen Vorteil herauszuschinden (damit sind unfaire RP-Vorteile wie Gift, ein Hinterhalt, Lüge, Verrat und Betrug gemeint, kein Bug-Using!), der geht. Noch einmal: Despana ist eine Rollenspielgilde.  


vorausgesetztes Wissen

Mach Dir bitte vorher Gedanken um Deinen Charakter, um die Drow, deren Kultur, Gebräuche und den Hintergrund. Wir sind nicht da, um Dir dies alles zu erklären, sondern setzen voraus, dass Du ein gutes Grundwissen hast. Links zu Seiten mit Drowinfos findest Du unterhalb dieses Textes.
Sicher geben wir gerne Hilfestellung, aber das Gros musst Du selbst mitbringen. Das heißt nicht, dass wir unbedingt wahre Experten haben wollen, aber mit einem Drow wird eben ein durchaus fremdartiger Charakter gespielt, der nicht einfach so ohne jedes Vorwissen hingespielt werden kann.
Wir versuchen, das Rollenspiel der AD&D-Drow auf UO und die Oberfläche zu übertragen. Dabei waren natürlich Kompromisse nötig (UO ist nun mal kein Pen&Paper), aber wir haben eine gut spielbare Linie für UO gefunden.
Beachte: Drow - nicht Dunkelelfen. Der Hintergrund der Drow ist durch AD&D und die Romane von R.A.Salvatore festgelegt - und nach eben jenem spielen wir.
Daraus folgt auch, dass ein Drow selten ein Heldencharakter ist. Ein Drow ist in der Regel (!) feige, gemein, hinterhältig und verlogen. Dadurch, dass wir auch oft viele Skillpunkte für Hiding und Stealth ausgeben, sind die Charaktere auch keine PvP-Monster. Was den Drow besonders werden lässt, ist das flair, das Rollenspiel, die Atmosphäre, die zweifelhafte, trügerische Gemeinschaft des Drowhauses.
Den tausendsten nachgemachten Drizzt Do’Urden oder sonst einen Kuscheldrow wollen wir lieber nicht. Das ist natürlich möglich, aber man kann sich leicht ausrechnen, dass ein solcher Charakter in einem normalen, bösen Drowhaus minimale Überlebenschancen hat. Es erspart Frust für den Spieler, wenn so etwas gar nicht erst angefangen wird.   


Rollenspiel

Wir erwarten konsequentes Rollenspiel - wir sind die Bösen und haben dadurch immense Nachteile. Diese gehören zu unserem Rollenspiel mit dazu. Dazu gehört auch, dass wir von vielen Gilden und Einzelpersonen als die Bösen betrachtet und behandelt werden. Nachteile sind einfache Sachen wie Lichtempfindlichkeit (In Lor).
Dazu gehört aber auch, dass es passieren kann, dass wir oft angegriffen werden. Es kommt sogar vor, dass wir auf Sicht (KoS) angegriffen werden. In den meisten Fällen, in denen wir das erlebt haben, war das aber gerechtfertigt und durchaus im Rahmen des Rollenspiels. Wir spielen halt wirklich fiese, gemeine und böse Charaktere und das hat nun mal Konsequenzen. In der Götterdämmerung wird nicht gelootet und als Drow sollte man ohnehin nicht an Fame hängen, wenn man nicht gerade eine Priesterin oder sogar noch höhergestellt ist.
Die grüne OOC-Robe sollte nur in Ausnahmefällen getragen werden - auch ein Dungeongang ist IC, genauso wie Training, Sparring, Ausrüstung kaufen (Du hast sicher verstanden, was gemeint ist).


Fertigkeiten

Fertigkeiten sind uns relativ egal, solange Du gutes Rollenspiel machst. Allerdings sollten sie sich im Rahmen des Drow-RP bewegen. Zum Beispiel sind wohl Krieger, die den Hammer oder schwere Äxte benutzen, bei den Drow eher selten, denn Drowkrieger kämpfen normalerweise im oft engen Unterreich, wo Waffen, die einen großen Kampfradius brauchen, doch eher hinderlich sind. Wenn man drüber nachdenkt und sich ein wenig über Drow informiert hat, findet man leicht raus, was einem passt und was nicht.
Fähigkeiten wie das Hiding und Stealth in UO haben eigentlich fast alle Mitglieder bei Despana. Es „passt“ einfach und es gehört zu vielen unserer Taktiken dazu.  


Die Aufnahme

Eine Aufnahme selbst läuft wie folgt:
Ein Posting in unserem Forum wäre nett, damit alle DES einen ersten Eindruck von Dir bekommen. Auch die Vorstellung gleich im Spiel selbst ist super.
Erwarte nicht, dass wir auf Dich zugehen - die Initiative liegt allein bei Dir. Das meiste sollte über das Rollenspiel gehen und möglichst wenig über OOC.
Kontaktadressen, um mal ein Treffen im Spiel zu arrangieren, findest Du auf der HP.
Zeig Dich im Spiel und spiele mit uns.
Nachdem wir Dich ein wenig kennen gelernt haben, wird intern abgestimmt, ob Dir eine Probezeit zugestanden wird oder nicht. Sollte es kein Veto geben, wirst Du ohne Titel auf den Stein genommen und in den nächsten 2 bis 4 Wochen kannst Du Deinen Wert für das Haus Despana beweisen (Rollenspiel!). Nun wird erneut intern abgestimmt. Wenn keiner etwas gegen Deine Aufnahme hat (ein einziges Veto wäre ausreichend), bekommst Du einen Titel und einen Platz in der Drow Dynastie Despana.


Schlußwort

Das alles mag sich nun ziemlich streng und reglementiert anhören, ist es aber eigentlich gar nicht. Die meisten Sachen sind, wenn man den Drowhintergrund betrachtet, schnell Selbstverständlichkeit. Man spielt sich schnell ein, wenn man Freude am Rollenspiel hat. OOC verstehen sich alle in der Gilde super, so dass keiner es keinem übel nimmt, wenn die Charaktere sich gegenseitig so fies behandeln wie.. ja wie Drow eben.


Anhang: die versprochenen Links

The Drow Knowledge

Tempel Lolths

Bregan d'Aerth Headquarters

Dunkelelfen-Index